Innovative Mobilität

Presseerklärung

Susanne Menge mit Dirk Lehmann
Susanne Menge mit Dirk Lehmann

Susanne Menge beim Tag der offenen Tür von E-Cap-Mobility

Dirk Lehmann ist einer der beiden Geschäftsführer des innovativen Unternehmens E-Cap-Mobility in Winsen. Er nutzte den Besuch von Susanne Menge, Bürgermeisterkandidatin für Winsen, um mit ihr über Innovationen Richtung Wasserstofftechnologie zu sprechen. „Ich will grünen Wasserstoff produzieren. Wenn die Politik nicht will, ich will.“, so Lehmann.

DeLorean mit Elektroantrieb
DeLorean mit Elektroantrieb

Menge und Lehmann steckten sofort im Fachgespräch über die notwendige Diskussion über Technologieoffenheit bei Antrieben, vor allem von Schwerlastverkehren inklusive der Busverkehre. Menge selbst sitzt dem Aufsichtsrat eines kommunalen Verkehrsunternehmens vor und war sich mit Dirk Lehmann einig darin, dass Wasserstoff der Antrieb der Zukunft sein muss. „Aktuell hören wir überall, dass Wasserstoff wirtschaftlich nicht darstellbar sei.“, so Menge. „Und genau das motiviert mich: Ich miete in Schleswig-Holstein stillgelegte Windkraftanlagen, entkoppeln die Windkraftanlagen (WKA) vom teuren Stromnetz und sparen so die lästigen Gebühren und Umlagen. Dann produzieren wir H2 an der WKA und speichern es in Tankaufliegern, welche wir dann zum Speditionsbetriebshof bringen.“ ergänzte Lehmann.

„Wir erleben hier ein modernes Unternehmen, das eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass Arbeitsplätze durch neue Technologien entstehen.“, so Menge.

LarsWirnhier
LarsWirnhier