Ganztagsbetreuung in Winsen

Susanne Menge mit Stephan Weil Susanne Menge (2. von rechts) im Gespräch mit Eltern der Initiative „Kinder Winsens“ (KiWi) zusammen mit Ministerpräsident Stephan Weil (3. von rechts)

Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsen, Stephan Weil, besuchte Susanne Menge zuerst die „RESO-Fabrik“, anschließend trafen sich beide mit Mitgliedern des Vereins „KiWi“ (Kinder Winsens). Thema: Ganztagsbetreuung in Winsen.

Die Eltern wiesen auf den zusätzlichen Bedarf von Betreuungszeiten am Nachmittag und während der Ferienzeit hin. Susanne Menge: „Es ist nicht Aufgabe junger Eltern, die gute und verlässliche Betreuung ihrer Kinder zu organisieren. Wir leben im 21. Jahrhundert, in dem auch die Kommunen den veränderten Lebensbedingungen Rechnung tragen müssen. Dazu zählt die Verantwortung für ein gutes Betreuungsangebot für berufstätige Eltern.“ Die Bürgermeisterkandidatin unterstütz die Forderungen der KiWis.

menge
menge